Jetzt gebührenfreies Profil anlegen (Chat / Nachrichten / Eigenes Profil u.v.m.) |
 Login 
 Startseite | Magazin | Veranstaltungen | Location Verzeichnis | Landkarte |
 Impressum 
 Stammtische | Lexikon | Links |
 Farbeinstellungen 
Einloggen und anmelden kann man sich nur auf sklavenzentrale.com

sklavenzentrale.com ist ein reines Erwachsenenangebot und von Internet Cafes oder öffentlichen Wifi Spots ggf. nicht aufrufbar.
Wenn Du hierfür zur sklavenzentrale wechseln möchtest, dann klicke auf folgenden Link:

Weiter zu www.sklavenzentrale.com

Oder gib in die URL Zeile deines Browsers: www.sklavenzentrale.com ein.
Wichtig: Nicht über die deutsche Google Suche gehen, sondern die URL direkt eintragen.
Google.de listet die Sklavenzentrale nicht.
Ich bin SMer und das ist auch gut so!? 23.05.2017

Bild von: MagicZyks


In regelmäßigen Abständen wird hier im Forum die Tatsache thematisiert, dass man ist, wie man ist. Stark verkürzt endet jeder dieser Thementhreads mit dem Fazit, welches der Titel dieses Beitrags schon andeutet. Man ist zufrieden mit seiner Neigung.

Nicht wenige gehen noch weiter und empfinden ihre Neigung deutlich als Bereicherung, als eine Art Gabe oder Talent, welche ihnen ein erfüllteres, reicheres oder intensiveres (Sexual)leben ermöglicht.

Dabei fällt auf, dass die Ausrichtung der Neigung dabei keine Rolle zu spielen scheint: Top, Sub, Maso, Sadist oder Fetischist, alle empfinden genau ihre Neigung als die Richtige. Man könnte
daraus folgern, Hauptsache man hat eine Neigung, der Rest ist sekundär.

Laut der Medizin handelt es sich bei vielen der sogenannten Neigungen um Paraphilien. Das bedeutet, dass diese Personen über abweichende sexuelle Neigungen verfügen, jedoch nicht darunter leiden.

„Zu solchen Paraphilien gehört zum Beispiel die sexuelle Erregbarkeit mit oder durch Gegenstände (sog. sexueller Fetischismus) oder die Vorliebe, frauentypische Kleidungsstücke zu tragen (transvestitischer Fetischismus). Weiter gehört zu dieser Gruppe z.B. das Erleben sexueller Erregung durch das Ausüben oder Erdulden von Macht und Ohnmacht, Dominanz und Unterwerfung sowie durch das Beibringen oder Erleiden von Schmerzen (sexueller Sado-/Masochismus), das Einbeziehen von Fäkalien in die sexuelle Interaktion (Uro-/Koprophilie) sowie z.B. auch das Erleben sexueller Erregung durch das Abschnüren der Sauerstoffzufuhr (Hypoxyphilie) usw.

Nach bisherigem sexualwissenschaftlichen Erkenntnisstand und aufgrund vieler Erhebungen muss davon ausgegangen werden, dass sich paraphile Impulsmuster in der Pubertät manifestieren und dann im weiteren Leben unveränderbar sind. Diese konstituieren sich in einem noch nicht rekonstruierbaren Prozess, der keine kausale Ursachenverknüpfung möglich macht.“

Soweit die wissenschaftliche Betrachtung. Interessant ist vor allem der letzte Satz: „ ... in der Pubertät manifestieren und dann im weiteren Leben unveränderbar sind ...“. Bedeutet er doch, dass die Diskussionen im Forum der Community letztendlich ebenso müßig sind, wie die Diskussion darüber, ob man froh ist, als Mann oder Frau geboren worden zu sein. Es ist, wie es ist. Vielleicht sogar schlimmer, denn das Geschlecht kann man heutzutage ändern, wenn auch nicht so leicht.

Ich stelle mir vor, ich treffe einen Franzosen und einen Amerikaner, wir sprechen über unsere Geburtsorte und jeder ist der unverrückbaren Meinung, dass sein Land das Beste für ihn ist. Gäbe es einen Gott, welcher in weiser Voraussicht alle Menschen nach ihren Fähigkeiten bestmöglich über die Erde verteilen würde, wäre dies sogar denkbar.

So aber erliegen einer, zwei oder alle drei einem Irrtum. Nur möchte sich keiner eingestehen, dass ein anderes Land vielleicht bessere Voraussetzungen für sein Leben hätte bieten können.

Ähnlich verhält es sich wohl mit der Neigung, und wenn einmal Zweifel daran aufkommen, ob man es wirklich gut getroffen hat, so eröffnet man kurzerhand einen Thread und holt sich die erhoffte Bestätigung.


Text: M.Zyks
Erstveröffentlichung: Schlagzeilen, Juni 2015

MAGAZIN Lesenswertes
 [alle]<<<  >>>  
In regelmäßigen Abständen thematisieren die Mitglieder der Community die Tatsache, dass sie sind, wie sie sind. Stark verkürzt ...
Rubrik: Sachartikel - 23.05. 12:16
Daten und Fakten
Aktuelle Termine:
1464

Stammtischeinträge:
799

Locations:
421
Stammtische
Zufällige Vorstellung:

Phönix

Wallbaumweg 108
DE-44894 Bochum Langendreer

-> Google Maps
Locations
Zufällige Vorstellung:

Le Salon Bizarre

Laurentiusstr.30
DE-42103 Wuppertal

-> Google Maps
Werbung
Website © 20014 by sklavenzentrale.INFO · Banner und Linkinfo · Impressum
POWERED BY SKLAVENZENTRALE.COM